An Stücken stehen zur Auswahl:


  • Geeignet für Kindergärten/Krippen, Kindergeburtstag (ab 2 Jahre).

    Kasper u. Seppel finden beim Spielen eine merkwürdige Dose.
    Ein Instrument und ein Schirm wird herraus geholt und unter viel Gelächter ausprobiert,
    bis der Kasper den Zauberstab findet. Nun beginnt ein lustiges Zaubern - bis der Zauberer höchstpersönlich erscheint...

    (Ein kurzweiliges Stück, bei dem viel Lustiges passiert.
    Der Spannungsbogen ist klein gehalten, damit die Kinder keine Angst bekommen.
    Trotzdem auch für ältere lustig und interessant. Kombinierbar mit einem echten Zaubertrick!)


  • Ein Stück für Kinder ab 5 Jahre.

    Kasper und Susi sind eingeladen und haben ein Geschenk/ Überraschung.
    Sie werden weggelockt und vergessen die Überraschung.
    Als der Zauberer erscheint, beginnen die spannenden und lustigen Verwicklungen

    (Die Überraschung können z.B. Modellierballons, Süßigkeiten, Nikoläuse o.ä. sein.
    Oder am Kindergeburtstag ein Geschenk)


  • Ein Stück für Kinder ab 5 Jahre und im Lesealter/ Schulanfang.

    Jonathan ist ein guter Schüler, nur mit dem Lesen klappt es noch nicht. Unter viel Gelächter präsentiert Jonathan seine Lesekünste. Seine Freundin ist da schon viel weiter
    und beim Ballspielen entdeckt diese auch die Ursache für seine Leseschwierigkeiten:
    Augenprobleme... Jonathan kann geholfen werden!

    (In dieser kurzweiligen und lustigen Geschichte werden zwei Themen sensibel angesprochen:
    Wie bekomme ich Freude und Motivation am Lesen und der Umgang mit einem Brillenträger)



  • Ein Stück für Kinder ab 3 Jahre.

    Kasper ist aufgeregt.
    Seit Tagen lernt er sein Gedicht für den Nikolaus und will ihn sehen.
    Seppel kommt zum Spielen u. als sie kurz weg sind,
    kommt der Nikolaus mit seinem Sack,
    den er mit einer überraschung für alle Kinder da läßt.
    Doch dann wird der Sack gestohlen. Kasper löst das „Problem“!


  • Ein Stück ab 3 Jahren zur Brandschutzerziehung konzipiert
    für die Feuerwehr/ Kindergärten.

    Es kommen alle relevanten Themen
    wie das Spielen mit Feuer, Notruf absetzen,
    Verhalten im Brandfall (z.B. nicht verstecken) vor,
    es wird Werbung für die Minifeuerwehr gemacht
    und alles wird auf zum Teil lustige Weise von Kasper und Seppel angesprochen.
    Die Großmutter, das Krokodil und der Zauberer spielen auch mit.


  • Ein Stück für Kinder auch schon im Krippenalter geeignet.

    Die kleine Maus hält jeden Winter ausgiebig Winterschlaf.
    So versäumt sie immer in der Vorweihnachtszeit den Nikolaus,
    wenn er die Tiere im Wald mit seinem Sack voller Gaben besucht.
    Dieses Jahr will sie ihn auf jeden Fall treffen,
    aber sie schläft immer wieder ein und kann sich nicht wach halten.
    Die Tiere helfen - und natürlich ist auch der Kasper dabei,
    der die Geschichte erzählt – und kräftig mit mischt.


  • Zwei kombinierte Geschichten um einen kranken Nikolaus,
    wo die Kinder ganz viel mitfühlend helfen können.
    Im zweiten Spiel ist Seppel zur Freude aller sehr ungeschickt.
    Der Kasper ist immer mittendrin. Alle weihnachtlichen Themen sind dabei.
    Lustig, zum Mitfühlen, Mitsingen, Mithelfen.



  • Zwei Kurzgeschichten zum Thema Ostern.

    Seppel soll dem Kasper und der Großmutter beim Anmalen der Ostereier helfen.
    Leider ist Seppel sehr ungeschickt und es passiert … Kasper kann helfen!

    Zweite Geschichte: Susi will für Ostern schmücken
    und hat einen großen Korb Ostereier angemalt.
    Als sie zum Mittagessen geht, kommt - oh Schreck-
    der Räuber und nimmt die Eier mit.
    Kasper macht sich mit Susi auf den Weg, den Räuber zu überlisten.


Klicken für die Beschreibung der Stücke